Kompakt Onkologie - Biermann Medizin
Biermann Akademie
ULTRASCHALLKURS GYNÄKOLOGISCHE ONKOLOGIE TEIL I: BRUST UND AXILLA

12.-13. MAI 2017

in München

18 CME-Punkte

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

die Mammasonographie ist integrativer Bestandteil der komplementären Brustdiagnostik und eine unschätzbare Hilfe in der Niederlassung sowie in der Klinik. Zur umgehenden Abklärung von Beschwerden oder Tastbefunden in der Sprechstunde, zur erweiterten Diagnostik, bei familiär belasteten Frauen, in der Nachsorge und in der Betreuung operierter Patientinnen steht mit der Mammasonographie eine weitverbreitete Methode zur Verfügung. Die deutliche Verbesserung der Ultraschallgeräte, die veränderten Bedingungen seitens der Fachgesellschaften und Krankenversicherungen kreieren immer wieder Lernbedarf. Berufsaus- und weiterbildungsbegleitend sind sowohl Basis- als auch erweiterte Kenntnisse unabdingbar. Im Gesamtkontext der Diagnostik von Brusterkrankungen hat der Brustultraschall zudem „das letzte Wort“; neben der Unverzichtbarkeit in der Primärdiagnostik kommen Biopsiekontrolle in Brust und Axilla, axillare Diagnostik, Hinzunahme von Zusatztools wie Elastographie, Therapiemonitoring unter primärer Systemtherapie, second-look-Ultraschall in der Operationsplanung und sonographisch-gestützte Operationsführung hinzu.

Der Kurs ist darauf ausgerichtet, Bekanntes aufzufrischen sowie die Mammasonographie von der Basis an bis in die Vielfalt der aktuellen Möglichkeiten darzustellen.

Prof. Dr. med. Marion Kiechle
Dr. med. Stefan Paepke
Dr. med. Andreas Schnelzer

Wissenschaftliche Leitung des Programms

Prof. Dr. med. Marion Kiechle
Direktorin und ärztliche Leiterin
Frauenklinik der Technischen Universität München,

Wissenschaftliche Organisation

Dr. med. Stefan Paepke, (DEGUM II SL)
Leitender OA Senologie
Frauenklinik der Technischen Universität München,

PD Dr. med. Andreas Schnelzer
Leitender OA gynäkologisches Krebszentrum,
Frauenklinik der Technischen Universität München,

Referenten

Dr. med. Kathrin Abel
OA, Frauenklinik der Technischen Universität München

Dr. med. Evelyn Klein
Frauenklinik der Technischen Universität München

Dr. med. Stephan Metz
OA, Mammadiagnostik, Interdisziplinäres Brustzentrum,
Klinik für Radiologie der Technischen Universität München

PD Dr. med. Markus Niemayer
OA, Interdisziplinäres Brustzentrum,
Frauenklinik der Technischen Universität München

Dr. med. Daniela Paepke
OA, Leiterin des Zentrums für Integrative Gynäkologie und Geburtshilfe,
Frauenklinik der Technischen Universität München

Das Programm

 
Freitag, 12. MAI 2017
SAMSTAG, 13. MAI 2017
Freitag, 12. MAI 2017
09:00 – 09:30Registrierung, Begrüßung
 Prof. Dr. M. Kiechle
09:30 – 10:30Physikalische Grundlagen der Sonographie in Theorie und am Ultraschallbild, Gerätetechnik, praktische Übungen am Ultraschallgerät
 Dr. K. Abel, Dr. S. Paepke
10:30 – 11:00Gerätebedingungen, KV und DEGUM Vorschriften
 Dr. S. Paepke
11:00 – 12:00Untersuchungstechniken und Sono-Anatomie der Brust und Axilla, praktische Demonstration
 Dr. S. Paepke
12:00 – 13:00Sono-Morphologie benigner und maligner Herdbefunde der Brust und Axilla
 Dr. D. Paepke, Dr. S. Paepke
13:00 – 14:00Mittagspause
14:00 – 18:00Praktische Übungen im interdisziplinären Brustzentrum:
 Gruppe I: Leitlinienkonforme Beschreibung benigner und maligner Herdbefunde, Fallbeispiele und Wissensabfrage in der praktischen Demonstration. Häufige und seltene Mammasonographiebefunde
 Gruppe II: Gerätetechnik, optimale Geräteeinstellungen, praktische Übungen
 Dr. K. Abel, Dr. E. Klein, Dr. D. Paepke, Dr. M.
 Niemeyer, Dr. S. Paepke
15:30 – 15:45Kaffeepause, Wechsel der Gruppen, Diskussion
18:00 – 18:15Zusammenfassung und Empfehlungen für praktische Übungen
 Dr. S. Paepke
SAMSTAG, 13. MAI 2017
08:30 – 09:30Invasive Mammadiagnostik: Grundlagen der Biopsie- und Markierungstechniken
 Dr. S. Metz, Dr. S. Paepke
09:30 – 10:45Invasive Mammadiagnostik: Fallbeispiele und praktische Demonstration
 Dr. K. Abel, Dr. S. Metz, Dr. S. Paepke
10:45 – 11:00Kaffeepause
11:00 – 13:00Praktische Übungen, Biopsien am Phantom
 Dr. S. Metz, Dr. M. Niemeyer, Dr. D. Paepke, Dr. S. Paepke
13:00 – 13:30Mittagspause
13:30 – 14:00Zusammenfassung und Empfehlungen für praktische Übungen; Abschlusstest, Ausgabe der Urkunden
 Prof. Dr. M. Kiechle, Dr. S. Paepke

Frauenklinik und Poliklinik der Technischen Universität München

Ismaninger Straße 22 ,
81675 München

 

Mit dem PKW

Sollten Sie mit dem Auto anreisen, bedenken Sie, dass Sie im Berufsverkehr mit ca. einer Stunde Fahrzeit vom Stadtrand bis zur Innenstadt rechnen müssen. Die Parksituation ist in der Umgebung des Klinikums sehr angespannt. Bitte beachten Sie: Auf dem Gelände des Klinikums stehen derzeit aufgrund von Bauarbeiten kaum Parkplätze zur Verfügung!

 

Mit dem Flugzeug

Um vom Flughafen zum Klinikum zu kommen, folgen Sie der Beschilderung im Hauptterminal in Richtung S-Bahn (Alternativ: Taxifahrt; Fahrtkosten ca. 70 Euro; Fahrtdauer ca. 45 Minuten). Nehmen Sie die Linie S8 in Richtung München und fahren ca. 30 Minuten bis zur Haltestelle Ostbahnhof. Steigen Sie dort um in die U-Bahn Linie U5 Richtung Laimer Platz und fahren Sie eine Station bis zum Max-Weber-Platz. Folgen Sie von hier dem Wegweiser „MRI“ in die Ismaninger Straße.

 

Tagungsgebühren

714 €  inkl. MwSt.
10% Rabatt für Assistenzärzte
10% Rabatt für Frühbucher(*)

Mit freundlicher Unterstützung folgender Sponsoren:

Samsung Electronics GmbH

Sysmex Deutschland GmbH

Toshiba Medical Systems GmbH Deutschland

Bildnachweis: ©  - Fotolia.com ; Frauenklinik und Poliklinik der Technischen Universität München