Kompakt Onkologie - Biermann Medizin
Biermann Akademie

Kom­pakt­se­mi­nar Schmerz­the­ra­pie &
Work­shop „Ultra­schall­ge­steu­er­te Ner­ven­blo­cka­den“

09. — 10. März 2018
IN KÖLN

Lie­be Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen,

das The­ma Schmerz­the­ra­pie ist nach wie vor hoch aktu­ell, da es in unse­rem Land ca. 15 Mio. Men­schen betrifft, die zumin­dest zeit­wei­se unter chro­ni­schen Schmer­zen lei­den. Anäs­the­sis­ten haben hier auf­grud ihrer pro­fun­den Kennt­nis­se über Analge­ti­ka und Schmerz­blo­cka­den, ins­be­son­de­re in der periope­ra­ti­ven Medi­zin, eine her­aus­ra­gen­de Rol­le und Ver­ant­wor­tung. Auch in der chro­ni­schen Schmerz­the­ra­pie enga­gie­ren sich Anäs­the­sis­ten seit vie­len Jah­ren im sta­tio­nä­ren und ambu­lan­ten Bereich.

Das Fach Anäs­the­sio­lo­gie wur­de in den letz­ten Jah­ren durch die Tech­nik des Ultra­schalls, auch und gera­de was Schmerz­blo­cka­den betrifft, auf sen­sa­tio­nel­le Wei­se berei­chert. Obwohl der Ultra­schall in der Medi­zin seit Jahr­zehn­ten bereits sei­nen fes­ten Platz hat­te, konn­te er im Fach Anäs­the­sio­lo­gie außer­halb der Inten­siv­me­di­zin auf­grund tech­ni­scher Unzu­läng­lich­kei­ten nicht reüs­sie­ren. Das hat sich in den letz­ten Jah­ren durch spe­zi­ell für unse­ren Bereich geeig­ne­te Ultra­schall­son­den, mit denen es auf phan­tas­ti­sche Wei­se mög­lich ist, Ner­ven und ner­va­le Struk­tu­ren dar­zu­stel­len, geän­dert. Aller­dings bedarf es, wie bei jeder bild­ge­ben­den Tech­nik, einer gewis­sen Lern­kur­ve und des ent­spre­chen­den Know Hows.

Mit unse­rem Kom­pakt­se­mi­nar Schmerz­the­ra­pie & Work­shop „Ultra­schall­ge­steu­er­te Ner­ven­blo­cka­den“, das wir vom 09. bis 10. März 2018 zum 2. Mal in Köln durch­füh­ren, möch­ten wir eine neue Idee ver­wirk­li­chen, die – wie der Name ver­rät – in kom­pak­ter Form alles Wis­sens­wer­te über die aku­te und chro­ni­sche Schmerz­the­ra­pie und die moder­ne Anwen­dung von Ultra­schall für die Regio­nal­an­äs­the­sie und Schmerz­blo­cka­den, bis hin zur Ultra­schall­an­wen­dung in der Inten­siv­me­di­zin, ver­mit­telt. Als Refe­ren­ten und für die pra­xis­na­he Anlei­tung ste­hen Ihnen erfah­re­ne Anäs­the­sis­ten und Schmerz­the­ra­peu­ten zur Ver­fü­gung, die die­se Metho­den und Ver­fah­ren in der täg­li­chen Pra­xis anwen­den. 
Als Beson­der­heit bie­ten wir den Work­shop „Ultra­schall­ge­steu­er­te Ner­ven­blo­cka­den in der Anäs­the­sie, Inten­siv- und Schmerz­the­ra­pie“ an. Ver­tie­fen Sie Ihre Kennt­nis­se bei Hands-on-Ultra­schall­übun­gen an Pro­ban­den. 

Tes­ten Sie unser neu­es Kon­zept und las­sen Sie sich von einer inno­va­ti­ven Tech­no­lo­gie und enga­gier­ten Dozen­ten begeis­tern.

Wir freu­en uns auf Ihren Besuch in Köln. Machen auch Sie sich das The­ma „Schmerz­the­ra­pie“ zur Her­zens­sa­che. 


Ihr Prof. Dr. Tho­mas Standl

Wis­sen­schaft­li­che Lei­tung:

 

Prof. Dr. med. Tho­mas Standl, MHBA

Chef­arzt der Kli­nik für Anäs­the­sie, Ope­ra­ti­ve Inten­siv- und Pal­lia­tiv­me­di­zin
Städ­ti­sches Kli­ni­kum Solin­gen gGmbH Aka­de­mi­sches Lehr­kran­ken­haus der Uni­ver­si­tät zu Köln

Die Refe­ren­ten:

 

Dr. Kou­rosh Savad­kouhi, MHBA

Lei­ten­der Ober­arzt der Kli­nik für Anäs­the­sie, Ope­ra­ti­ve Inten­siv- und Pal­lia­tiv­me­di­zin Städ­ti­sches Kli­ni­kum Solin­gen gGmbH Aka­de­mi­sches Lehr­kran­ken­haus der Uni­ver­si­tät zu Köln

 

Dr. Ralf Quabach, DESA

Ober­arzt der Kli­nik für Anäs­the­sie, Ope­ra­ti­ve Inten­siv- und Pal­lia­tiv­me­di­zin Städ­ti­sches Kli­ni­kum Solin­gen gGmbH Aka­de­mi­sches Lehr­kran­ken­haus der Uni­ver­si­tät zu Köln

 

Prof. Dr. med. Frank Petz­ke

Geschäfts­feld­lei­ter Schmerz­me­di­zin
Spe­zi­el­le Schmerz­the­ra­pie, Pal­lia­tiv­me­di­zin
im Zen­trum für Anäs­the­sio­lo­gie, Ret­tungs- und Inten­siv­me­di­zin der Uni­ver­si­täts­me­di­zin Göt­tin­gen

Das Pro­gramm

 
Frei­tag, 09. März 2018

13:00 –13:15 Ein­tref­fen der Teil­neh­mer 
13:15 –13:30 Begrü­ßung Prof. Dr. T. Standl
13:30–14:15 Schmerz­ent­ste­hung und -lei­tung, Schmerz­for­men Prof. Dr.  F. Petz­ke
14:15–15:00 Medi­ka­men­tö­se Schmerz­the­ra­pie Teil 1 — Nicht-Opi­oi­de Prof. Dr. T. Standl
15:00–15:45 Medi­ka­men­tö­se Schmerz­the­ra­pie Teil 2 — Opi­oi­de, Co-Analge­ti­ka Prof. Dr.  F. Petz­ke
15:45–16:15 Pau­se
16:15–16:45 Akutschmerz­the­ra­pie AST Prof. Dr. T. Standl
16:45–17:15 Mul­ti­moda­le Schmerz­the­ra­pie Prof. Dr.  F. Petz­ke
17:15–18:00 Kasu­is­ti­ken Dr. R. Quabach, Dr. J. Savad­kouhi

Sams­tag, 10. März 2018

09:05 –09:10 Begrü­ßungs­kaf­fee
Prof. Dr. T. Standl
09:10 –09:40 Schmerz­the­ra­pie in der Geburts­hil­fe
Prof. Dr. T. Standl
09:40–10:20 Rücken­markna­he Blo­cka­den Prof. Dr. T. Standl
10:20–10:50 Peri­phe­re Ner­ven­blo­cka­den inkl. Sono­gra­phie Dr. J. Savad­kouhi
10:50–11:20 Pau­se
11:20 –14:20 Work­shop / Hands-on
„Ultra­schall (US) in der Anäs­the­sie, Inten­siv– und Schmerz­me­di­zin“:
Demons­tra­tio­nen 
und prak­ti­sche Übun­gen an vier Models mit 4 US-Gerä­ten
Rücken­markna­he Blo­cka­den | PNB | FAST Dres. K. Savad­kouhi & R. Quabach

Bier­mann Ver­lag
Otto-Hahn-Str. 7
50997 Köln

Anfahrt

Stra­ßen­bahn
Aus Rich­tung Köln: Vom Haupt­bahn­hof Köln Linie 16 Rich­tung Wesseling/Bonn oder Sürth bis Hal­te­stel­le Roden­kir­chen (alle 10 Minu­ten) Bus-Linie 135 Rich­tung Köln Rei­her­stra­ße bis Hal­te­stel­le Otto-Hahn-Stra­ße (alle 20 Minu­ten)
Aus Rich­tung Bonn: Vom Haupt­bahn­hof Linie 16 Rich­tung Köln Niehl Sebas­ti­an­stra­ße bis Hal­te­stel­le Godorf (alle 20 Minu­ten) Bus-Linie 135 Rich­tung Köln Ufer­stra­ße bis Hal­te­stel­le Otto-Hahn-Stra­ße (alle 20 Minu­ten)

Anrei­se mit PKW
Aus Rich­tung Bonn: Aus­fahrt Roden­kir­chen, an der Auto­bahn­aus­fahrt rechts.
Über die nächs­te Kreu­zung gera­de­aus.
Hin­ter der Bus­hal­te­stel­le Otto-Hahn-Stra­ße rechts abbie­gen, die nächs­te links und am Gebäu­de IMA links ein­bie­gen und am 2. Gebäu­de auf den Kun­den­park­platz.
Aus Rich­tung Köln: Aus­fahrt Roden­kir­chen, an der Auto­bahn­aus­fahrt rechts.
An der nächs­ten Kreu­zung rechts abbie­gen.
Hin­ter der Bus­hal­te­stel­le Otto-Hahn-Stra­ße rechts abbie­gen, die nächs­te links und am Gebäu­de IMA links ein­bie­gen und am 2. Gebäu­de auf den Kun­den­park­platz.

Tagungs­ge­büh­ren

400 €  inkl. MwSt.
10% Früh­bu­cherra­batt bis zum 31. Janu­ar 2018

Mit freund­li­cher Unter­stüt­zung fol­gen­der Spon­so­ren:

Ven­ner Medi­cal Deutsch­land GmbH

Bio­no­ri­ca ethics GmbH

Bild­nach­weis: © Sean­Pa­vo­ne­Pho­to — Fotolia.com;