Kompakt Onkologie - Biermann Medizin
Biermann Akademie

4. Berliner Summerschool mit Schwerpunkt „Intraokulare Entzündungen“

01. - 02. SEPTEMBER 2017

IN BERLIN

zur Zertifizierung angemeldet

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
wir freuen uns, Sie zur 4. Berliner Summerschool mit Schwerpunkt „Intraokulare Entzündungen“ einladen zu dürfen. Warum ist uns das Thema so wichtig? Das breite Spektrum der „Uveitis“ mit all ihren Facetten stellt weiterhin eine diagnostische und therapeutische Herausforderung dar. In der Altersgruppe der 20- bis 40-Jährigen steht sie zusammen mit der diabetischen Retinopathie an erster Stelle für schwerwiegende Sehschädigungen. Für Sie als Augenarzt sind intraokulare Entzündungen somit eine besondere Herausforderung im Praxisalltag.

Es gilt differenzialdiagnostisch ein breites Spektrum infektiöser Ursachen und Systemerkrankungen zu berücksichtigen und aus einer Vielzahl von Behandlungsmöglichkeiten eine passende Therapie auszuwählen. Unser zweitägiges Programm bietet ihnen in konzentrierter Folge einen aktuellen Überblick zu den Grundlagen der Diagnostik, stellt die spezifischen Krankheitsbilder vor und erläutert die zeitgemäßen Therapiemöglichkeiten. Interaktive Unterrichtseinheiten ermöglichen ihnen, das Erlernte zu überprüfen und zu festigen. Ein Blick in das Programm zeigt ihnen die facettenreiche Thematik, die von ausgewiesenen Referenten dargestellt wird. Der Tagungsort, die Kaiserin-Friedrich-Stiftung, – im Herzen Berlins gelegen – garantiert angenehme Lernatmosphäre und anschließend gute Möglichkeiten, die besondere „Berliner Luft“ zu genießen.

Wir freuen uns, Sie zur Summer School in Berlin zu begrüßen!

Prof. Dr. Uwe Pleyer

Leiter des wissenschaftlichen Programms

Prof. Dr. Uwe Pleyer

Klinik für Augenheilkunde, Charité-Universitätsmedizin Berlin

Das Programm

 
Freitag, 01. September 2017
I. Diagnostik und Differenzialdiagnostik inraokularer Entzündungen (Hilfreiches, Wichtiges und Entscheidendes ...)
09.00 - 9.30 Uveitis: Pathophysiologie
09.30 - 10.00 Klassifikation inraokularer Entzündungen
Symptome und klinische Leitbefunde bei anteriorer/posteriorer Uveitis
10.00 - 10.30 Laboruntersuchungen "work-up"
10.30 - 11.00 Kaffeepause
11.00 - 11.30 Weiterführende Untersuchungen
Wann? Was? Wie?
(Flaremeter, inraokulare Diagnostik u.a. ...)
11.30 - 12.00 Imaging: Technik und Indikationen zur Darstellung von Retina und Choroidea
12.00 - 12.30 Patientenbeispiele
12.30 - 13.30 Mittagspause
II. Uveitis: spezifische Krankheitsbilder - Patientenbeispiele
13.30 - 14.00 Infektiöse anteriore Uveitis
(Einmal Herpes... immer Herpes...?)
14.00 - 14.30 HLA-27-assozierte Uveitis
14.30 - 15.00 Infektiöse posteriore Uveitis: T-T-T
(Toxoplasmose, Treponema, Tuberkel)
14.30 - 15.00 Nicht infektiöse Uveitis und retinale Vaskulitis
(Behçet, Erkrankung, Sarkoidose, VKH)
"White dot Syndrome"
15.00 - 15.30 Kaffeepause
Workshop I Aktuelle Therapie
Vom Steroid zum Biologikum
Workshop II "Der Uveitispatient"
Organisation und Integration in die augenärztliche Sprechstunde
Samstag, 02. September 2017
III. Wichtige extrokulare Manifestationen und Therapie bei Uveitis
09.00 - 09.30 Neurologische Krankheitsbilder und intraokulare Entzündungen - was muss der Augenarzt wissen?
09.30 - 10.00 Arthritis und Uveitis im Kindesalter
Bewährtes, Aktuelles und Künftiges...
10.00 - 10.30 Kleine Patienten - große Probleme?
Differenzialdiagnostik der Uveitis im Kindesalter
10.30 - 11.00 Kaffeepause
11.00 - 11.30 Chirurgische Eingriffe bei Uveitis Patienten:
Katarakt - Sekundär Glaukom:
Was ist anders...?
11.30 - 12.00 "Blickdiagnosen": Interaktiv
Abschließende Diskussion mit Fragen
Imbiss

Referenten werden nachbenannt.

Charité

Campus Virchow-Klinikum

Forum 3 / Kursraum 3
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin

 

Hotelempfehlungen:

Motel One

Invalidenstraße 54
10557 Berlin
www.motel-one.com

Garden Boutique Hotel

Invalidenstraße 122
10115 Berlin
www.gardenhotelberlin.de

Tagungsgebühren

350 €  inkl. MwSt.
10% Rabatt für Assistenzärzte
10% Rabatt für Frühbucher (bis 31. Mai 2017)

Bildnachweis: © SeanPavonePhoto - Fotolia.com ; Copyright Charité-Universitätsmedizin Berlin;